Willkommen zum Liveticker der Jugend-Klimakonferenz.
Hier erhältst Du am Tag der Veranstaltung alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Liveticker: Jugend-Klimakonferenz am 05.04.2019 in München

Ende der Konferenz

Damit ist die Konferenz beendet. Wir wünschen euch einen schönen Abend und allen Teilnehmern einen guten Heimweg.


Antwort Minister Glauber

Will sich dafür stark machen, dass FFF Sprecherin Ramona Wüst ihre Themen selbst im Landtag präsentieren kann.


Statement FFF Frau Wüst

Wir müssen jetzt einen Wertewandel anstoßen. Es kann nicht sein, dass wir auf kosten der ärmeren Länder leben. Die Diskussion soll jetzt angestoßen werden.


Was nimmt Minister mit

Microplastik verbieten.

Plastiktüten verbieten.

Öpnv Ticket kostenlos oder günstig. Die Mehrheit ist für kostengünstigen öpnv,

10h Regel soll aufgehoben werden.

So haben die Jugendlichen abgestimmt. Diese Themen hat Minister Glauber mitgenommen und will die Themen in den Landtag bringen.

An den Schulen soll es einen Klimabeauftragten geben. Wir wollen auf euren Schulen PV Anlagen aufbauen. Und wir wollen einen Klimapreis für die Schulen ausloben.

Wir wollen bluehflächen an euren Schulen schaffen. Wir unterstützen euch dabei.


Antworten Minister Glauber

CO2 Steuer. Wir schaffen es über co2 Besteuerung etwas für den Klimaschutz zu tun und die erneuerbaren Energien zu stärken.

Vogelschutz. Schwierige Sache. Es geht um geschützte Vogelarten. Wenn ein Vogel dieser Art im Umkreis des Windrades sind dann wird es schwierig. Die Interessen sind hier vielfältig. Hier muss Technologie zum Einsatz kommen.

Wir werden die erneuerbaren Energien ausbauen. Das wird eine Veränderung in unserer Landschaft geben.


Fragen aus dem Plenum

Werbekampagne der Jugendlichen wird gefordert. 10h abschaffen kann in Nähe zur Nachbarschaft Probleme geben. Wie soll dies geregelt werden. Bewegungsmelderaktivierung im öffentlichen Bereich zur Abschaltung von Licht. Auf Befindlichkeiten bei erneuerbaren Energien kann nicht geachtet werden. Bei öffentlichen Gebäuden muss mehr in Wärmedämmung investiert werden. Wie ist die Einstellung von Minister Glauber zur Kernfusion.


Online Energie Themen

Folgende Themen wurden online diskutiert.

10h Regel bei Windrädern abschaffen. Pläne gegen lichtverschmutzung in Bayern

Antwort Minister Glauber.

10h ist verkehrt. Lasst uns einen Beschluss fassen, dass 10 h abgeschafft wird und die erneuerbaren Energien gefördert werden.

Lichtverschutzung. Wird gereg3lt werden. Hierzu gibt es bereits eine Arbeitsgrundlage. Abschaltueitpunkt für Beleuchtete Einrichtungen ist in Planung.


Antworten Minister Glauber

Wir müssen raus aus der kohleverstromung. Alles muss erneuerbar werden. Wir müssen an diesen Technologien arbeiten.

Gebäudesanierung. Wir brauchen PV Flächen auf allen Häusern. Solarthermische auf allen Häusern. Die Technologie ist vorhanden und ist die Zukunft. Es wird einen Beschluss geben, wie wir mit den erneuerbaren Energien umgehen.

Wir wollen heute den Beschluss fassen, dass Klimaschutz ein Bestandteil im Lehrplan der Schulen werden soll.

Derzeit wird eine Energie und klimaagentur in Bayern aufzubauen um dem Thema erneuerbare Energien einen Schub zu verleihen.


Fragenkomplex Energie

Folgende Fragen

Erdöl soll teurer werden. Nutzung erneuerbarer Energien soll gefördert werden. Umweltpolitischen Bildung muss an höherer Stelle stehen in der Schule. Mehr in die klimaforschucng investieren um Energiegewinnung effizienter zu machen. Beim Hausbau müssen die Bürger mehr über Klimaschutz informiert werden. Schnellstmöglicher Umstieg auf erneuerbare Energien, Ende der kohleverstromung. Und Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden. Elektrogeräte länger haltbar machen.


Weitere Plenumsfragen

Vegetarischer Tag in Kantinen, Verpackung von Lebensmitteln mit Plastik verbieten. Second Handy Läden mehr fördern. Lebensmittelverschwendung eindämmen.

Antworten Minister Glauber

Wirtschaftsminister muss für,Label mit ins Boot geholt werden. Wird er versuchen.

Umverpackungen müssen reduziert werden. Hier muss sich jeder Verbraucher selbst fragen ob es sinnvoll ist diese Lebensmittel zu kaufen.


Antworten Minister Glauber

Staatliche Behörden wollen in die biothematik einsteigen und schauen dass die bioquote nach oben geht.

Containern. Entkriminalisieren wird Minister mit in das Kabinett nehmen.

Klimaschutz und Aufklärung soll in der Schule gestärkt werden.


Fragen aus Plenum

Massentierhaltung muss besser kontrolliert werden. Containern muss straffrei werden. Auf Kleidung muss ein Label drauf, damit man sieht wo die Kleidung produziert wurde. Wirtschaft muss in die Pflicht für Klimaschutz genommen werden.


Was passiert mit den heutigen Beschlüssen.

Minister Glauber will die Beschlüsse von heute in den Landtag tragen.


Antwort Minister Glauber

Pestizid Einsatz soll reduziert werden. Wird unterstützt.

Grundwasser Schutz. Das Landwirtschaftsministerium ist zuständig.

Plastikverbrauch. Lasst uns gemeinsam einkaufen gehen mit der Box. Man kann mit der Box einkaufen gehen. Ist nicht verboten. Box mitnehmen. Box über Theke reichen und befühlen lassen. Das ist erlaubt und wird funktionieren. Das ist rechtlich geregelt

Wir werden eine Kampagne dazu für die Bewerbung starten.


Onlinesprecher

Im Netz wurde auch das Thema Einkauf mit eigenen Behältnissen diskutiert. Bioproduktion steigern. Warum in staatlichen Einrichtungen nicht nur bio.

Grundwasser Schutz in Bayern und Reduzierung von Pestiziden in der Landwirtschaft


Antworten Minister Glauber zum Konsum

Landwirtschaft hat ein Problem, dass in das System sehr viel Geld gesteckt wird. Neun Prozent der Landwirte bekommen 90 Prozent der Förderung. Man muss denen die die Landschaft erhalten fördern. Weg von der Flächenförderung.

Klimagerechte Bepreisung. Minister will diese Anregung so mitnehmen.

Unverpacktläden sind super. Ausbaugedanke wird mitgenommen.

Lebensmittel wegwerfen. Wir stehen uns hier selbst im Weg. Man kann nur auf die freiwilligkeit der Lebensmittelhändler hoffen. Will das Thema mitnehmen, zumal es in Frankreich ja schon funktioniert.

Silvester. Muss jede Kommune selbst entscheiden. Minister will von den Jugendlichen Vorschlag haben wie die Regelung aussehen soll.


Thema Klimaschutz und Konsum

Folgende Fragen wurden formuliert.

Es wird gefordert, dass Klima gerecht bepreist Wird. Käufer muss über klimaschädlichkeit aufgeklärt werden. Mehr unverpackte Läden. Wegwerfverbot für Supermärkte. Plastik Steuer soll als Gesetz beschlossen werden. Verbot von Feuerwerk bei Privatpersonen an Silvester. Reglementierung von massentierhaltungen.


Kostenloser Nahverkehr

Jeder müsste nur umgerechnet 16 Euro für kostenlosen Nahverkehr zahlen. Schüler glauben, dass das zumutbar wäre.

Antwort Minister Glauber.

Wird nicht funktionieren. Die ländlichen Regionen müssten dafür zahlen, dass es in den grossstadten kostenfreien öpnv gibt. Ganz Bayern kostenloser öpnv ist mit 30 Milliarden jährlich nicht zu finanzieren.



Nachhaltiger Nahverkehr

Es ist eine finanzielle Frage. Der Ausbau ist dabei noch gar nicht bedacht. Kostenfrei heißt, wir brauchen auch mehr Fahrzeuge, weil es dann mehr angenommen wird. Der ländliche Raum ist noch gar nicht angedacht.

Es geht nicht nur in den grossstädten. Auch die ländlichen Regionen müssen bedacht werden.

Es muss mehr Geld inx das System gesteckt werden. Aber kostenfrei wird schwierig.


Antwort Minister Glauber

Wasserstoff muss gefördert werden. Chinesisches seidenstrassenprojekt wird nicht gefördert.

SUV muss jeder für sich selbst entscheiden. Können wir nicht reglementieren. Besteuerung kann unter Umständen eingeführt werden.

Das Problem bei der Besteuerung wird die Grenze für die Besteuerung sein. Wann ist ein suv ein suv?

Flugverkehr. Kerosin ist nicht besteuert. Fliegen muss deutlich teurer werden. Wenn man fliegen muss, dann muss man auch mit anderen Technologien fliegen. Alternative synthetische Kraftstoffe etc. sind gefragt.

Das wird sich aber über Bayern nicht alleine lösen


Fragen aus dem Plenum

ÖPNV ausbauen wäre wichtig. Flächendeckendes System wäre wichtig.

Chinesisches seidenstrassenprojekt Unterstützung?

Politik Soll stärker gegen SUV vorgehen. Autos sollen deutlich stärker besteuert werden.

Flugverkehr ist auch ein sehr wichtiges Thema. Fliegen muss deutlich teurer werden.


Onlinesprecher

Der onlinesprecher wird zur Mobilität gefragt. Häufig die Frage zu alternativen für das Auto. Außerdem das Thema kostenloser öpnv.

Tempolimit war ein wichtiges Thema. Warum wird dies nicht eingeführt.

Antwort Minister Glauber.

Hält Tempolimit für notwendig. Wie hoch wird sich zeigen. Es wird aber schwer, dies auf Bundesebene umzusetzen.


Wasserstoffautos

Problem sind die Angebote. man hat auf eine andere Technologie gesetzt. 1993 gab es bereits wasserstoffautos. Man hat auf eine andere Technologie gesetzt.


ÖPNV zum Nulltarif

Einige Länder haben bereits einen kostenlosen öpnv. Warum nicht bei uns? Dies würde zur Eindämmung des Autoverkehrs führen.

Antwort Minister Glauber.

ÖPNV kostenlos in München, Nürnberg und Augsburg würde 2,1 Milliarden pro Jahr kosten. Im ländlichen Raum würde dies zu einer Verringerung des Angebots führen. In der Fläche gibt das Probleme. Minister will sich des Themas annehmen.


Privatisierung der Bahn

Schüler fordern eine Verstaatlichung.

In Deutschland wurde bislang wesentlich mehr in die Straße investiert. Hier muss mehr in die Infrastruktur der Bahn investieren. Das würde auch die Inlandsflüge eindämmen.


Weitere Antworten

In Holland wird der Radverkehr mehr gefördert. Muss auch hier mehr gefördert werden. Hier sind die Städte in der Pflicht. Man muss es auch schaffen, dass die Verkehrsmittel auf einander abgestimmt sind. Rad im Zug mitnehmen. Hier müssen wir nachlegen. Will Minister als Anregung mitnehmen.

Umweltsteuer. Umwelt und Wirtschaft müssen eng verzahnt werden. Für eine Steuer reicht Bayern alleine nicht aus. Eine co2 Steuer kann sich de Minister vorstellen.


Antwort Minister Glauber zu den Fragen

ÖPNV ist wichtiges Thema. Er hat mit den opnv chefs gesprochen. Es wird auf Elektro Busse umgestellt. Kostenfreies Ticket ist nicht ganz einfach. Man braucht mehr Fahrzeuge. Er glaubt, dass ein kostengünstiger opnv besser wäre. Die Jugendlichen sind auch mehrheitlich dafür.

Autolobby. Viel Fortschritt ist in Deutschland durch das Auto entstanden. Blick nur auf elektromobil ist nicht gut. Alternative wäre besser. Wir brauchen es technologieneutral und Wasserstoff wäre eine Alternative. Nicht auf eine Technologie fixieren. Automobilindustrie muss auch in Forschung investieren.


Thema Mobilität

Gefordert wird ein kostenfreier öpnv. Autoindustrie schränkt diesen Ausbau ein. Warum wird dies nicht gestoppt. Antriebe werden diskutiert. Es wrude sich gegen Elektromotor ausgesprochen. Wasserstoff ist die Zukunft. Das muss gefördert werden. Warum wurde Wasserstoff nicht bisher gefördert? Es muss definitiv auch mehr Aufklärung geben. Der Radverkehr muss mehr gefördert werden und ausgebaut werden. Prio muss auf das Fahrrad gelegt werden. Eine Klimasteuer wurde gefordert.


Dank

Minister Glauber dankt allen Lehrern fü die Unterstützung in den Workshops


Plenum startet

Jetzt beginnt das Plenum. Wir sind gespannt auf die Diskussionen


Plenum

Der Saal füllt sich gleich beginnt das Plenum


Kaffeepause

Die Workshops sind vorbei. Jetzt geht es in die Kaffeepause. Zeit zum Austausch und vernetzen.


Online Sprecher

Minister Glauber im kurzen Gespräch mit dem online Sprecher. Welche Fragen wohl im Netz aufgelaufen sind?


Workshop Mobilität

Minister Glauber besucht den Workshop Mobilität. Themen wie kostenloser öpnv und elektromobilität werden angesprochen. Flogen ist ein großes Thema. Und auch Wasserstoff spielt eine Rolle in der Themenauswahl.


Workshop Energie

Minister Glauber im Energie Workshop. Energieträger und Energiewende sind die dringendsten Themen. Energieverschwendung wird thematisiert.


Minister in den Workshops

Minister geht durch die Workshops und macht sich ein Bild von den Diskussionen. Gespannt verfolgt er die Gespräche


Konsum Workshops

In einem Konsum Workshop geht es um Plastik Verpackungen und Klima gerechte Preise. Der Fleischkonsum wird auch thematisiert.


Online Sprecher.

Nevio Zuber unser Online Sprecher wertet die Beiträge aus, die im Netz eingegangen sind.


Workshops laufen.

Die Workshops laufen auf Hochtouren. Es wird eifrig diskutiert.


Workshops

Jetzt geht es ab in die Workshops. SHier sollen die Fragen erarbeitet und gebündelt werden. Wir sind gespannt was sich Feuer Fragenergeben.


Ablauf

Taufig Khalil erklärt den Ablauf. Zuerst gibt es Workshops, in denen die Fragen formuliert werden. Dann gibt es das Plenum.


FFF

.FFF Vertreter begrüßen die Teilnehmer und nehmen Minister Glauber in die Pflicht. Die Landesregierung muss handeln. Jugendliche sollen in einem Gremium vertreten Sein. FFF will die Parteien im Landtag zu einem Gespräch einladen. Minister Glauber sagt schon jetzt zu, dass die Veranstaltung wiederholt wird.


Beginn

Minister Glauber eröffnet die Konferenz und gegrüßt die Teilnehmer.


Minister ist da

Minister Glauber ist auf der Konferenz angekommen


Demo

Minister Glauber spricht mit den Demonstranten


Demo

FFF Demo vor der HFF


Riesen Andrang

Ein riesiger Andrang herrscht bei der Konferenz. Über 300 Jugendliche werden heute mit Minister Glauber diskutieren.


Bald geht es hier los.

Der Saal füllt sich. Schön dass ihr da seid. Manche können den Beginn kaum mehr erwarten.


Internetforum

Bereits jetzt reger Andrang in unserem Internetforum


Moderation

Moderiert wird die Veranstaltung heute von Taufig Khalil


Eintreffen der ersten Teilnehmer

Die ersten Teilnehmer erreichen die Konferenz.


2. Jugendklimakonferenz

Herzlich willkommen zur 2. Jugendklimakonferenz in München. Wir befinden uns heute in der HFF München.


Veranstaltungsort

Die zweite Konferenz findet in der Hochschule für Fernsehen und Film in München statt.


Liveticker online ab 13 Uhr

Ab 13 Uhr geht es los. Hier gibt es den Ablauf der Konferenz in München zum Mitlesen.